7020 HD auf der Cabsat

04.02.2011

Neue Dreambox auf der Cabsat

Dream präsentiert DM7020 HD in Dubai

Dream Multimedia, der führende Anbieter Linux-basierter Set-Top-Boxen, präsentiert weltweit zum ersten Mal auf der Cabsat vom 8. bis 10. Februar in Dubai den Prototyp der DM7020 HD. Die Messebesucher können sich am Stand S1-J11 in der Sheikh-Saeed-Halle 1 ein Bild von der neuen HDTV-Dreambox machen.

Die DM7020 HD zeichnet sich insbesondere durch ihre flexibles Tuner-Konzept aus. Sie besitzt zwei Steckplätze für Plug&Play-Tuner, so dass der Kunde die Dreambox für digitalen Sat-, Kabel- und Antennenempfang nutzen kann. Ab Werk wird sie mit einem austauschbaren DVB-S2-Tuner bestückt, der zweite Steckplatz bleibt frei.

An der Front brilliert die DM7020 HD mit einem OLE-Display. Hinter einer Frontblende verbergen sich je zwei Common-Interface- und Smartcard-Schächte sowie einer von insgesamt drei USB-Anschlüssen. Wie die übrigen HDTV-Dreamboxen basiert auch die DM7020 HD auf dem von Dream Multimedia entwickelten Betriebssystem Enigma2.

Die Rückseite ziert neben den übrigen zwei USB-Anschlüssen ein HDMI-Ausgang, ein 10/100-Mbit-Ethernet-Anschluss und zwei Scart-Buchsen sowie ein eSATA-Anschluss, für die Verbindung zu einer externen Festplatte. Darüber hinaus kann die Box auch mit einer internen 3,5-Zoll-Festplatte ausgerüstet werden. Die DM7020 HD soll im zweiten Quartal 2011 in den deutschen Handel kommen. Eine UVP steht noch nicht fest.

Dream-Sprecher Alpaslan Karasu: „Die DM7020 HD ist die ideale Ergänzung unseres HDTV-Portfolios. Mit dem Plug&Play-Tuner-Konzept kann die Dreambox für alle Empfangswege genutzt werden. Ein zweiter Tuner wird einfach auf den freien Steckplatz gesetzt und beim nächsten Hochfahren der Dreambox automatisch installiert.“